4. Juli 2018

Training im Rudel

Mein Rudel umfasst in der Regel vier bis sieben Hunde, zwei davon gehören fest zu mir. Jack Russell Terrier Rüde „Skip“ fungiert als Supporter beim Training, während die deutsche Schäferhündin „Gaia“ neu ist und selbst noch viel zu lernen hat.

Der Rest des Rudels setzt sich aus wechselnden Tierschutz- und Kundenhunden zusammen. Ein Vorteil dieser Methode ist, dass Hunde sich ihrer Natur entsprechend ins Rudel integrieren wollen, sprich sich anpassen wollen und so unerwünschte Verhaltensweisen schnell ablegen. Sie profitieren von ausgeglichenen Artgenossen, was für mich eine gute Basis für Einzeltrainings bietet.

Ein zweites Plus ist, dass die Zeit, die Ihr Hund in meinem Rudel verbringt, für viele Halter eine Auszeit bedeutet, in der sie Ihre Ruhe und Energie wiederfinden können, die ein Muss sind für die erfolgreiche Arbeit mit Hunden. Der ideale Zeitraum für ein Training im Rudel sind drei Wochen, da sich das neue Rudelmitglied erst dann voll integriert fühlt. Viele Probleme sind aber auch in einem kürzeren Zeitraum korrigierbar.