Happy End für Gaia!

Wieviel ist ein Hundeleben wert? – Für manche Hundebesitzer sehr wenig!
Das haben wir diese Woche wieder erleben dürfen. Notfallmässig haben wir die wunderschöne Deutsche Schäferhündin Gaia (ihr neuer Name) übernommen.
Warum Gaia ein Notfall war?
Nun, Gaia ist gerade mal 18 Monate alt, doch ihr neuer Besitzer, bei dem sie gerade mal vier Wochen war, wollte sie einschläfern lassen.
Er hatte sie von ihrem „Züchter“ gekauft, der mit Gaia züchten wollte, doch das klappte nicht. Nebenbei verprügelte er die Hündin scheinbar auch ordentlich, denn sie kroch ihrem zweiten Besitzer aus Angst und Unterwürfigkeit förmlich hinterher und hat auch jetzt noch massiv Angst vor einem Stock.
Und Gaia hatte in den vier Wochen bei ihrem zweiten Besitzer massiv Durchfall, für den in der Tierarztpraxis keine organische oder parasitäre Ursache gefunden werden konnte, also sollte Gaia sterben.
Unsere Tierärztin weigerte sich und informierte uns und so durfte Gaia so schnell wie möglich bei uns einziehen, wo sie für immer bleiben darf.
Wir gehen momentan davon aus, dass der Durchfall eventuell stressbedingt ist, was bei einem DSH nach so einer Geschichte nicht wundern würde.
Bereits zwei Tage nach Übernahme ist die Süsse richtig aufgeblüht und geniesst das Leben. Da sie kaum Muskulatur hat – sie lebte bisher ausschliesslich im Zwinger – bekommt sie ab nächster Woche Physiotherapie, um ihr ein Wenig „auf die Beine“ zu helfen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.